Aktuelles / News

Frauen

Vier Porträts von Frauen bilden eine Einheit, aber welche Geschichte haben sie gemeinsam?

Ein Roman könnte ihre Geschichte erzählen. Sie wären die Hauptfiguren und würden den Lauf der Geschichte verändern. Sie würden große Unternehmen leiten, Grundlagenforschung betreiben, Staaten und Armeen lenken oder Friedensverhandlungen zum Erfolg führen. Die Rolle dieser Frauen ist anders. Sie sind Schauspielerinnen, Musikerinnen oder arbeiten für Maler und Fotografen. Ihr Ausdruck ist stark und selbstbewusst. Hier stehen sie Seite an Seite.

Bislang sind die Motive der vier Frauen nur Druckplatten. Mit der Farbe werden sich die Motive verändern. Bald werden wir mehr sehen.

Women

Four portraits of women form a unit, but what story do they have in common?

A novel could tell their story. They would be the main characters and change the course of history. They would run big companies, do basic research, govern states and armies or lead peace negotiations to success. The role of these women is different. They are actresses, musicians or work for painters and photographers. Their expression is strong and self-confident. Here they stand side by side.

So far, the motifs of the four women are only printing plates. With colour, the motifs will change. Soon we will see more.

Musiker

20.02.2022; Die Porträts von 4 Männern stehen Seite an Seite. Sie haben die Musik gemeinsam, aber mit sehr unterschiedlichen Stilen.

Die Musiker erfanden sich oft neu und gingen ungewöhnliche Wege, waren kreativ. Ihr starker Ausdruck war prägend für die Zeit und hat bis heute großen Einfluss auf den Freundeskreis. Texte und Melodien berühren viele.

Leider sind nur noch zwei von ihnen unter uns. Die Faszination für Musik und die Vorfreude auf Neues bleibt und wirkt inspirierend.

Bald folgt der Druck mit den Druckplatten. Spannend wird, wie die Bilder der 4 Musiker aussehen werden.

Musicians

The portraits of 4 men stand side by side. They have music in common, but with very different styles.

The musicians often reinvented themselves and took unusual paths, were creative. Their strong expression was formative for the time and still has a great influence on the circle of friends. Lyrics and melodies touch many.

Unfortunately, only two of them are still with us. The fascination for music and the anticipation of new things remains and has an inspiring effect.

The printing with the printing plates will follow soon. It will be exciting to see what the pictures of the 4 musicians will look like.

Portraits

21.01.2022; Portraits können die Stimmung der Menschen widerspiegeln. Ihre Gesichter sind wie ein Schlüssel zu ihrem Charakter. Sie fangen einen Moment ein. Doch vieles bleibt verborgen.

Die Motive erinnern an bekannte Persönlichkeiten, aber wer es ist, ist nicht wirklich wichtig. Musiker, Models, Schauspieler oder Schausteller, vielleicht haben sie gemeinsam ein Konzert besucht oder sich auf einer Modenschau getroffen, vielleicht haben sie zusammen ein ernstes Theaterstück gesehen oder sind sich auf dem Jahrmarkt nur kurz näher gekommen und im nächsten Moment in verschiedene Richtungen gegangen. Eine die Motive verbindende Erzählung entsteht im Auge des Betrachters.

Die Entstehungsgeschichte prägt die Portraits. Die Begegnung mit dem Original, die Reduktion auf den Entwurf, die natürliche Vielfalt der Holzplatte, die Geschichte des Holzes und seine Reaktion beim Schnitzen, alles kommt zusammen. Es ist im Druck sichtbar. Jeder Druck hat auch immer etwas Zufälliges und damit individuelles.

In diesen Bildern sind die Farben reduziert. Ein dunkler Farbton und ein etwas hellerer Farbton liegen übereinander. Sie sind minimalistisch, haben aber viele verschiedene Kombinationen auf kleinem Raum. Die Farbflächen sind im Bild nie homogen. Nichts ist einheitlich. Sie wirken wie Fotos mit sehr starkem Kontrast, es könnten Schwarz-Weiß-Bilder sein, aber mit Farbe.

Making Off „Johnny, Twins, Lady CS, Bald“, WoodPrintBerlin

Portraits

Portraits can reflect people’s mood. Their faces are like a key to their character. They capture a moment. But much remains hidden.

The history of creation shapes the portraits. The encounter with the original, the reduction to the design, the natural diversity of the wood panel, the history of the wood and its reaction during carving, everything comes together. It is visible in the print. Each print also always has something random and thus individual.

The motifs are reminiscent of well-known personalities, but who it is is not really important. Musicians, models, actors or showmen, maybe they attended a concert together or met at a fashion show, maybe they saw a serious play together or just got close for a moment at the fair and went in different directions the next moment. A story that connects the motifs emerges in the eye of the beholder.

In these pictures, the colours are reduced. A dark shade and a slightly lighter shade are superimposed. They are minimalist, but have many different combinations in a small space. The colour areas are never homogeneous in the picture. Nothing is uniform. They look like photos with very strong contrast, they could be black and white pictures, but with colour.

Nachlese ‚Südwestpassage Kultour2021

15.11.2021; Das Festival „Südwestpassage Kultour 2021“ war ein großer Erfolg. Viele Besucher kamen in die WoodPrintBerlin-Ausstellung. „Ich habe mich über die Reaktionen und das Interesse an meinen Bildern sehr gefreut“, sagt Albrecht Tiedemann von WoodPrintBerlin.

Einige Besucher fragten, wie die farbenfrohen Holzdrucke hergestellt werden, denn viele Kunstinteressierte kennen Holzdrucke nur als Schwarz-Weiß-Drucke. Doch WoodPrintBerlin schafft komplexe Farbstrukturen. Je mehr der Betrachter oder die Betrachterin in die mehrfarbigen Bilder eintaucht, desto vielfältiger werden die Farben. Sie lösen sich in einzigartige bunte Punktwolken auf. Aus der Ferne betrachtet, verschmelzen sie zu Farbflächen.

Viele Besucher und Besucherinnen interessierten sich auch für die Geschichten, die sich um die Motive ranken. Die Bilder erzählen Geschichten aus dem Zirkus, von Pinguinen in London, vom Strand, von Lieblingstieren, mystischen Wesen oder erschöpften Fischern. „Ich möchte, dass die Menschen zu jedem Bild eine Geschichte erzählen können. Bilder sind mehr als nur Abbildungen. Sie lassen immer auch unsere Phantasie lebendig werden“, sagt Albrecht Tiedemann von WoodPrintBerlin.

Ausstellung von WoodPrintBerlin im Rahmen der ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021

Review ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021

The festival „Südwestpassage Kultour 2021“ was a great success. Many visitors came to the WoodPrintBerlin exhibition. „I was pleased with the reactions and the interest in my pictures,“ says Albrecht Tiedemann from WoodPrintBerlin.

Some visitors wanted to know how the colourful wood prints are made, because many people interested in art only know wood prints as black and white prints. But WoodPrintBerlin creates complex colour structures. The more the viewer immerses himself or herself in the multi-coloured images, the more varied the colours become. They dissolve into unique colourful clouds of dots. Seen from a distance, they merge into colour surfaces.

Many visitors were also interested in the stories surrounding the motifs. The pictures tell stories of the circus, of penguins in London, of the beach, of favourite animals, mystical beings or exhausted fishermen. „I want people to be able to tell a story about each picture. Pictures are more than just illustrations. They always bring our imagination to life,“ says Albrecht Tiedemann.

Werkschau ‚Südwestpassage Kultour2021

01.09.2021; Am 2. und 3. Oktober 2021 zeigt WoodPrintBerlin einen Querschnitt seiner Arbeiten. Die mehrfarbigen Holzdrucke reichen von 14 x 9 cm bis 80 x 57 cm. Die ungerahmten Drucke sind auf Birkenholzplatten und Feldstaffelleien befestigt, um an den natürlichen Ursprung zu erinnern. Die Werkschau ist im Rahmen des Festivals Südwestpassage Kultour in Berlin-Friedenau zu sehen. WoodPrintBerlin veranstaltet die Werkschau zusammen mit Florian Hoffmeier, der Drucke von übermalten Porträts ausstellt.

Öffnungszeiten und Adresse:
2.10.2021, 15-21 Uhr und 3.10.2021, 13-19 Uhr
Südwestpassage Kultour, Station 29, Offenbacher Straße 5 in Berlin-Friedenau

Ankündigung ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021, WoodPrintBerlin

Work show ‚Südwestpassage Kultour2021

On October 2 and 3, 2021, WoodPrintBerlin will show a cross-section of its work. The multi-color wood prints range from 14 x 9 cm to 80 x 57 cm. The unframed prints are mounted on birch wood panels and field staples to remind us of their natural origins. The work show is on view as part of the Festival Südwestpassage Kultour in Berlin-Friedenau. The work show is organized by WoodPrintBerlin and Florian Hoffmeier, who exhibits printings of augmented portraits.

Opening hours and address:
2.10.2021, 3pm-9pm and 3.10.2021, 1pm-7pm
Südwestpassage Kultour, station 29, Offenbacher Straße 5 in Berlin-Friedenau

Vorbereitung ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021

01.08.2021; Sichten, sortieren, katalogisieren, auswählen – Die Vorbereitungen für die Ausstellung im Rahmen des Kunstfestivals ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021 haben begonnen. Die Ausstellung wird einen Querschnitt aus 15 Jahren Holzdruckarbeiten von WoodPrintBerlin zeigen. „Ich möchte die Gäste an der Entwicklung meines Stils teilhaben lassen.“ erläutert Albrecht Tiedemann von WoodPrintBerlin.

Die Besucher der Ausstellung sollen auf Entdeckungsreise gehen und die Bilder ohne störendes Deckglas hautnah erleben können. Zu diesem Zweck sollen die Bilder auf Birkenholzplatten montiert werden, die auf Feldstaffeleien stehen. „So können wir sie frei im Raum anordnen und kleine Räume schaffen. Nicht alles ist sofort sichtbar, wenn man den Raum betritt“, sagt Albrecht Tiedemann über das Präsentationskonzept.

Viele Ideen entstanden zusammen mit Florian Hoffmeier, Hannah und Bernhard Scharnick.

Preparation ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021

Sifting, sorting, cataloguing, selecting – The preparations for an exhibition as part of the art festival ‚Südwestpassage Kultour‘ 2021 have begun. The exhibition will show a cross-section of 15 years of wood print works by WoodPrintBerlin. „I want to let the guests participate in the development of my style,“ explains Albrecht Tiedemann of WoodPrintBerlin.

Visitors to the exhibition should be able to go on a journey of discovery and experience the images up close without any distracting cover glass. To this end, the pictures are to be mounted on birch wood panels standing on field easels. „This way we can arrange them freely in space and create small rooms. Not everything is immediately visible when you enter the room,“ says Albrecht Tiedemann about the presentation concept.

Many ideas were developed together with Florian Hoffmeier , Hannah und Bernhard Scharnick.

Empty field easels for exhibition „Südwestpassage Kultour 2021“, WoodPrintBerlin